Salvya CH, geb. 10.03.2001, 161 cm, CH-Warmblut

Elite Suisse und Prämienzuchtstute

4- und 5jährig Final Prom. Springen 

Züchter: M. Baillods

Besitzer: Sabrina Hässig

Eigenleistung:

- 2001 wurde Salvya an der Fohlenschau mit 7/6/7 bewertet.

- 2004 absolvierte Salvya den Feldstest in Bern. Sie wurde im 54. Rang von 100 klassiert. Leider reichte es in diesem Jahr nicht an die Prämienzuchtstutenschau, da sie in der Exterieurnote 7/6/6 erreichte und demnach einen Punkt zuwenig hatte.

- 2005 startete sie erfolgreich in Promotionsprüfungen Springen. Von 15 Starts beendete sie 10 mit Null Punkten. Im Herbst dann die Krönung. An der Prämienzuchtstutenschau wurde sie prämiert. Für mich war das, das Schönste und bis dahin der grösste Erfolg von meiner noch jungen Zucht.

- 2006 startete Salvya in wieder in der Promotionsprüfungen Springen und erreichte auch dieses Jahr die Finalqualifikation. Im September startete ich dann selbst mit ihr am Final und wir meisterten uns nicht schlecht.

- 2007 startete sie an verschiedenen R1 und R2 Prüfungen, aber leider nicht mit Erfolg. Komb. Prüfung B1 wurden wir im 7. Rang klassiert.

- 2008 Klassierungen RI und Freie Prüfung

- 2009 Klassierungen in Freien Prüfungen. Nur dosiert eingesetzt.

- 2010 Kombinierte Prüfung, RI und Military gestartet. Nur 3 Starts, da sie ein Fohlen bei Fuss hat.

- 2011: 1. Rang Fr.Prf.

- 2013: Freie Prüfungen klassiert

Vater: Le Grand Lord, Holsteiner, d'braun, SII

EIGENLEISTUNG: 6jährig RIII klassiert, ab 7jährig war Le Grand Lord an nationalen und internationalen Springprüfungen der Kat. S über 50 mal platziert. Seine Lebensgewinnsumme beträgt Fr. 30.000.
NACHZUCHT: Seine Nachkommen bestechen durch aussergewöhnliche Rittigkeit, bestem Charakter, hohen Blutanteil, gute Grundgangarten und Springtalent. Sie sind ausschliesslich dunkelbraun und braun (nur bei Schimmel Schimmel möglich). Von Le Grand Lord gibt es bereits zahlreiche Prämienstuten; seine Nachkommen sind an den Promotions-Finals in Avenches in fast allen Disziplinen erfolgreich vertreten. 2 seiner Nachkommen wurden in die USA verkauft und werden dort erfolgreich im Springsport eingesetzt
.

 

Mutter: Symphonie XII, Rheinl., Schimmel, RII  

Beschreibung:

Salvya ist das erstgeborene Fohlen von Symphonie. Sie hat alles, was ich mir von einem Pferd wünsche. Sie ist lieb, verschmust, temperamentvoll und fein an den Hilfen. Einfach ein Traumpferd. Für mich ist sie wie ein Hund. Sie folgt mir auf Schritt und Tritt. Wenn es an einen Concours geht, ist sie ziemlich nervös bis sie das erste Mal gestartet ist. Danach ist sie wieder ruhig. Im Parcours ist sie hitzig, was es manchmal nicht so einfach macht. Fürs Military ist sie genial. Im Alter von 1 1/2 Jahren hatte sie einen Unfall auf der Fohlenweide. Nach dem Tierspitalaufenthalt nahm ich sie zu mir nach Hause. Mit 3-jährig absolvierte sie den Feldtest, welchen sie im Mittelfeld abschloss. Mit 4-jährig qualifizierte sie sich für das Promotionsfinal Springen. Dort startete sie auch. Sie wurde 4-jährig zur Prämienstute ernannt. Mit 5-jährig qualifizierte sie sich wieder für das Promotionsfinal Springen, wo sie dann mit mir im Final startete. Sie machte ihre Sache super. Seither starte ich mit ihr in RI und RII Prüfungen, sowie Kombinierte und Military Prüfungen. Im Jahr 2008 hatte sie ein Fohlen von Balou de Rouet und 2010 ein Fohlen von Chameur. 2009 wurde sie auch Dank der Leistung von Syrus Elite Suisse Stute.

Nachkommen:

Syrah MB, geb. 2008, V: Balou de Rouet OL, Fohlenschau 7/7/7, Feldtest, Prom. 4jährig gestartet. Leider 2013 verstorben.

Soraya MB, geb. 2010, V: Chameur HO, Fohlenschau 6/6/6 (sehr spät geboren), Feldtest

Nitharo CH, geb. 2017, V: BB Nithard, Z: S. Duft, Fohlenschau 8/7/7