Pferdezucht

Mein Ziel

 

Auch bei den Pferden ist mein Ziel ein gesundes, leistungsfähiges und im Exterieur korrekt gebautes Pferd zu züchten. Der Charakter der Pferde ist mir zudem sehr wichtig. Meine Zuchtstuten verfügen über einen sehr guten Charakter, welche sie ausnahmslos an die Fohlen weiter geben. Die Fohlen lernen bei mir in den ersten Lebensmonaten das Halfter tragen, werden an der Hand mit der Mutter zum Ausreiten mitgenommen, Hufe geben, werden geputzt und auch mal verladen. Daher sind sie bestmöglichst auf ihr späteres Leben vorbereitet. Beim Mitführen an der Hand, lernen sie den Autoverkehr, Bahn, andere Tiere und vieles mehr kennen.

Wie alles begann

Symphonie genannt Gala, kaufte ich an meinem 22. Geburtstag 1997, also vor 18 Jahren. Wie sich später herausstellen sollte, war sie ein Glücksgriff. Sie war nicht das Pferd, in welches ich mich auf den ersten Blick verliebte. Es brauchte seine Zeit, bis sie mich überzeugte. Ich kaufte sie schliesslich, weil sie absolut lieb im Umgang und springvermögend war. Ihre blöden Macken, Weben und Koppen, konnte ich ihr nicht mehr austreiben, war aber für mich von Vorteil, da ich sie sonst gar nicht hätte kaufen können (Preis). Als ich sie kaufte, hatte ich auch von der Abstammung noch keine Ahnung. Wie ich im Verlaufe der Jahre feststellen konnte, hat sie eine sehr gute deutsche Abstammung. Schon 1998 absolvierten wir zusammen die Springlizenz und bestanden diese auf Anhieb, obwohl sie Gräben hasst und ich sie nur mit Mühe und Not über diesen letzten Sprung an der Lizenzprüfung brachte. 1999 folgte dann sogar noch die Dressurlizenz mit ihr. Jeder lächelte als ich sagte, dass ich mit ihr die Dressurlizenz machen wolle. Gala hat bedingt durch ihren Rücken nicht sehr raumgreifende Gänge. Aber zur Verwunderung von vielen schafften wir auch diese Prüfung. Parallel dazu war das Jahr 1998 und 1999 das erfolgreichste Jahr im Springen. Wir schafften es bis ins R3. Leider etwas zu schnell für mich. Die folgenden Jahre waren durchzogen. Mal ging sie gut und mal schlecht. Dennoch gewann sie im Jahr 2001 zwei Monate nach der Geburt von Salvya ohne Training ein R1 und eine Woche später wurde sie 3. im R1. Von da an ging es leider bergab mit ihren Leistungen. Ich merkte ihr an, dass sie eigentlich Springen wollte, aber das Vermögen und die Kraft sich über dem Sprung zu strecken fehlte ihr. Sie verweigerte immer mehr vor den Sprüngen, was mich veranlasste den Rücken von ihr röntgen zu lassen.  Beim Röntgen stellte sich dann heraus, dass sie "Kissing Spine" hat. Von da an, setzte ich sie nur noch gezielt in Prüfungen ein, was sie mir auch mit einigen sehr guten Klassierungen dankte. Im Jahr 2004 startete ich das letzte Mal in einem R1 mit ihr. Seither wird sie nur noch in Prüfungen bis 90 cm eingesetzt. Gala schenkte mir bis heute 5 Fohlen. Salvya, Syrus, Symphonie´s Sunshine, Sanjo MB und Shiny MB. Shiny MB ist am 27.März 2008 auf die Welt gekommen und war Gala´s letztes Fohlen. Gala hat das Kunststück fertig gebracht von den 5 Fohlen fünf verschiedene Farben gebracht zu haben und dies vier Mal vom gleichen Hengst. Ein Mal war ein anderer Hengst der Vater.